Drill & Sander

Finished 2015
for Alto Trombone, Ensemble and Electronics
duration: 10'00"


1. B o d e n

Seit 2007 bin ich als einer der zugezogenen "jungen Kreativen" für die Gentrifizierung in Berlin-Neukölln mitverantwortlich. Sie umgibt mich, ich lebe in ihr und sie ist fast jeden Tag nicht nur sicht- sondern auch deutlich hörbar. In meinem Alltag, und damit also während des Kompositionsprozesses, bin ich beinahe permament umgeben von Schleifmaschinen, die den neuen Akademikerkindern von nebenan einen schöneren Untergrund zum Barfusslaufen bereiten. Diverse Aufnahmen von jaulenden Maschinen in Nachbarwohnungen legen Zeugnis ab von der Dichte der offenbar dielenfreilegungsbedürftigen Behausungen in meinem Bezirk. Es nervt kolossal. – Erbarmungslos wie ein Zahnarztbohrer.

2. K o p f

Anfang 2014 wurden mir in einer Marathonoperation zwei Weissheitszähne entfernt. Der Eingriff war nicht nur sehr kompliziert, sondern auch sehr lang. Ich trug während der gesamten OP kleine (sogenannte Originalkopf-) Mikrofone in den Ohren und habe auf diese Weise ein Dokument erhalten, das "Renovierungsarbeiten" in meinem Kopf festhält, uns allen vermutlich nicht unbekannt. Für mich klanglich-strukturell: die Schleifmaschine von nebenan.

3. N e r v

Der Entstehungsprozess von "Drill & Sander" (Bohrer & Schleifmaschine) nahm seinen Ausgangspunkt an Transkriptionen der beiden beschriebenen Materialien und führte zu einer Beschäftigung mit verschiedenen Formen des "Nervens". Es geht um die Nervensäge, den Störenden, die das Soziale Gefüge störende Instanz, den akustischen Schandfleck in der kleinen bürgerlichen Idylle.

4. G r u p p e

Das Ensemble verhält sich dabei wie ein Netzwerk aus Individuen mit klaren Rollen und Aufgaben, die nur bestimmte Verbindungen zulassen, was zu immer neuen Subgruppierungen führt. Der Solist und die anderen Musiker werden immer wieder neue Koalitionen eingehen: Es gibt zu beinahe jeder Zeit ein Trio, ein Duo, ein Solo, sowie eine_n Schweigende_n. Der Solist ist dabei meistens (aber durchaus nicht immer) die Altposaune.

Score:




Related Texts:


Article: The Black Box

Past Performances:


Dec 3rd, 2016
DLF, Radio, Atelier neuer Musik: LUX:NM
Apr 26th, 2015
Berlin, Villa Elisabeth, LUX:NM


Media:


No A/V media yet




LUXUS


Released: 2016
The Debut-CD of the Berlin based Ensemble LUX:NM containing “Drill & Sander” for Alto Trombone and Ensemble from early 2015.
more info

Contains Piece(s):
DrillAndSander